Bilderuhr betitelt rechts unten "Die Stumme von Portici"

Die Uhranzeige ist auf dem Turm im kleinen Fenster links angebracht. Im großen Fenster ist der Vesuv-Ausbruch zu sehen. Zum Uhrwerk: Wiener 4/4-Schlag auf Tonfedern, Repetition, der Spindelgang ist mit dem Walzenspielwerk direkt verbunden und setzt jede volle Stunde den Walzenspielwerk in Gang und spielt die Melodie aus der Oper "Die Stumme von Portici".

Bilderuhr mit Walzenspielwerk

Motiv aus der Oper "Die Stumme von Portici"

Zum Künstler:           -

Gemarkt:                    Betitelt rechts unten: "Die Stumme von Portici"

Maße:                          H 77 cm, B 103 cm, T 19,5 cm

Material:                Öl auf Metall, Ochsenaugenrahmen  

                               blattvergoldet.

Provenienz:            österreichischer Privatbesitz

Preis auf Anfrage


Motiv aus der Oper "Die Stumme von Portici"

Originaltitel: La muette de PorticiDie Handlung bezieht sich auf eine Revolte der Neapolitaner unter Tommaso Aniello d'Amalfi gegen die spanischen Besatzer im 17. Jahrhundert. Portici ist der Name eines kleinen Fischerhafens, eines Vororts von Neapel. Die Titelfigur Fenella ist - naheliegend, aber für eine Oper doch ungewöhnlich - eine stumme Rolle.

Die Oper beginnt mit den Vorbereitungen zur Hochzeit der Prinzessin Elvire mit Alphonse, dem Sohn des spanischen Vizekönigs. Das stumme Mädchen Fenella erkennt ihn als ihren Vergewaltiger und Entführer. Dies provoziert ihren Bruder, den Fischer Masaniello, einen Aufstand gegen die verhasste spanische Besatzung anzuführen. Elvire vergibt Alphonse und versucht, Fenella zu finden. Als Masaniello die Kontrolle über den Aufstand zu verlieren droht, suchen Alphonse und Elvire Schutz bei Masaniello, der nun den Zorn seiner rebellischen Freunde fürchten muss. Sein Freund Pietro sieht in ihm einen Verräter und potentiellen Tyrannen und vergiftet ihn. Sterbend gelingt es Masaniello, Elvire vor den Rebellen zu retten. Alphonse ist es zwischenzeitlich gelungen, Truppen gegen die Revolte zu mobilisieren. Am Ende der Oper bricht der Vesuv aus, und Fenella stürzt sich verzweifelt in die glühende Lava.