Dampflokomotive   

2     weiter >

Ronek Jaroslav

Dampflokomotive

Zum Künstler:           Prag 1892 - 1962 ebenda

Gemarkt:                     signiert rechts unten Ronek

Maße:                          H 65 cm, B 70 cm 

Material:                 Öl auf Leinwand, gerahmt

Provenienz:             österreichischer Privatbesitz

Preis auf Anfrage

Ronek Jaroslav (1892 -1962)

Am 22. 5. 1892 in Prag geboren. Er war ein tschechischer Maler von Lokomotiven, Bahnhöfen, Industrieobjekten und illustrierte die Zeitschrift "Moře a plavba" (Meer und Schifffahrt). Schon zu Lebzeiten hatte er eine treue Anhängerschaft von Bewunderern und seine Werke werden noch immer von Eisenbahnliebhabern gesammelt. Er ist beliebt bei einer Gruppe von Sammlern aus Tschechien und Deutschland. Ronek wurde von dem Impressionisten und Modernisten Jan Preisler unterrichtet, der von 1913 bis 1918 der Prager Akademie angehörte. Er studierte privat auch bei Professor Reisner. Seine Bilder wurden laut seinen Memoiren manchmal für die Suppe verschenkt, heute werden sie auf Auktionen für 5.000 - 28.000 CZK (200-1100 €) verkauft. Das häufigste Motiv seiner Bilder war die Lokomotive der Baureihe 387.0, bekannt unter dem Spitznamen Mikado, nach ihrem kurzen Schornstein. Gemälde von anderen Lokomotiven werden höher bewertet, aber auch Flugzeuge, Fabriken und andere technische Themen. Der Fernsehregisseur Jan Bonaventura war ein großer Sammler der Werke von Ronek. Seine Sammlung beläuft sich auf über 30 Gemälde mit Eisenbahnthemen, unter den interessanten ist ein Gemälde einer Straßenbahn, das er zum Vergnügen in seinem Arbeitszimmer hatte.
Quelle: Osobnosti.cz